NaturFreunde Deutschland

Verband für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport und Kultur e.V.
 mit ca. 82.000 engagierten Natur-Freunden.
 Das NaturFreunde-Netzwerk ist demokratisch und föderalistisch aufgebaut. In Deutschland gibt es in allen Bundesländern Landesverbände, die Arbeit und Projekte auf regionaler Ebene koordinieren. An der Basis arbeiten allein in Deutschland 680 Ortsgruppen, die auch die 400 Naturfreundehäuser bewirtschaften.

NaturFreundehäuser

Die Naturfreundehäuser entstanden aus der Naturfreunde-Bewegung, die 1895 in Wien gegründet wurde. Eröffnet wurde das erste Naturfreundehaus 1907 am Padasterjoch in den Stubaier Alpen. Naturfreundehäuser sind traditionell preisgünstig und stehen meist mitten in der Natur, oftmals in den Bergen, am Wasser oder im Wald. Durch das NaturFreunde-Logo und den Namen der NaturFreunde sind sie eindeutig erkennbar.
Naturfreundehäuser gibt es in vielen Ausführungen: Vom Selbstversorgerhaus bis zum hotelähnlichen Komplex, als anerkannte Familienferienstätten, Ferienheime, Stadtheime, Wanderhütten, Bootshäuser oder auch reine Vereinsheime ohne Übernachtungs- möglichkeit. Sie werden von NaturFreunden für Vereinszwecke genutzt, stehen aber allen Menschen offen. Für die Übernachtung ist keine Mitgliedschaft nötig, Mitglieder erhalten jedoch Vergünstigungen

NaturFreundehäuser in Deutschland

Über 400 deutsche Naturfreundehäuser in einem Buch präsentiert das Häuserverzeichnis: über 400 Orte der lebendigen Begegnung, meist mitten in der Natur, über 400 preiswerte Möglichkeiten der Erholung, wo Freizeit und Freiheit kein Luxus sind. Im handlichen Hosentaschenformat dokumentiert das Verzeichnis der Naturfreunde- häuser in Deutschland nicht nur die bewegte Geschichte des Häuserwerks der NaturFreunde, sondern ist auch über- sichtlicher, aufgeräumter und atmosphärischer geworden.
Das Haüserverzeichnis kannst du über unsere Ortsgruppe erwerben.

Informationen über NaturFreundehäuser erhalten sie beim Klicken auf das folgende Symbol.